Jede Schwangere hat Anspruch auf die Hilfe einer Hebamme während der Schwangerschaft, der Geburt und in der Zeit des Wochenbettes bis zum Ende der Stillzeit.
Medizinische Kompetenz und Professionalität der Hebamme - zwei ganz wesentliche Aspekte für die Wahl der Betreuung in dieser wichtigen Zeit - werden durch die Bestimmungen der Berufsordnung für Hebammen garantiert. Ebenso sind jedoch menschliche Nähe und persönliches Vertrauen wichtige Grundlagen für eine als schön und schmerzarm erlebte Geburt. So hat jede Schwangere nicht nur die Möglichkeit, sondern auch das Recht, sich für die Schwangerschaft, die Geburt und die Zeit danach eine Hebamme ihres Vertrauens zu suchen.


Im Rahmen der Betreuung kann ich folgende Leistungen erbringen:


  • Beratungen
  • Vorsorgeuntersuchungen
  • Hilfeleistungen bei Schwangerschaftsbeschwerden
  • Geburtsvorbereitungskurs
  • Betreuung bei einer Hausgeburt
  • Betreuung bei einer Beleggeburt im Krankenhaus
  • Hausbesuche während der Wochenbettzeit
  • Stillberatung bis zum Ende der Stillzeit

  • Das alles wird nach der Hebammengebührenverordnung von den Krankenkassen übernommen.
    Privatversicherte sollten mit Ihrer Krankenversicherung klären, in welchem Umfang die genannten Hebammenleistungen erstattet werden, denn dieses ist tarifabhängig.